Was wir wollen 

Unser Wohnprojekt beinhaltet den grundsätzlichen Anreiz in Gemeinschaft mit anderen älteren Menschen, die sich noch selbst versorgen können und keine Betreuung benötigen, altersgerecht wohnen und einen erfüllten Lebensabend genießen zu können. Dazu gehört die möglichst interessante Gestaltung des Alltags mit Tieren, Hobbys und Wellness ohne auf ein eigenes Umfeld im Rahmen des gewohnten eigenständigen Wohnens verzichten zu müssen. Wir wollen keinen Altenheimcharakter und legen Wert auf Toleranz, Achtung und Respekt dem anderen gegenüber. 

Wer zu uns kommt, hat seine komplette eigene Wohnung, sollte wenn notwendig auch für andere Hausbewohner da sein und kann aber auch auf seine Nachbarn zählen. Er kann Gemeinschaft und gute Nachbarschaft pflegen, ohne gleich alles zu teilen.  

Wir streben nach einer Gemeinschaft mit viel Freiheit, aber mit Tuchfühlung zu den Nachbarn und mit nachbarschaftlicher Hilfe, die mit zunehmendem Alter immer wichtiger werden kann. Unterstützt wird dieses Ziel durch eine weitgehend barrierefreie Architektur, die Begegnungen fördert. Dazu stehen 2 Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss, einer davon mit Küche zum gelegentlichen gemeinschaftlichen Kochen oder Backen, eine kleine Terrasse vor und eine große Terrasse hinter dem Haus, ein überdachtes und beheiztes Schwimmbad, ein Fitnessraum sowie Pavillons zur Verfügung. So können je nach Bedarf Grill-, Koch- oder Backabende, organisiert oder Spielnachmittage ins Leben gerufen oder gemeinsam Feste gefeiert werden. 

Die Initiatoren (Dagmar & Jörg Thieleke) wollen dieses Projekt nicht von außen organisieren und beobachten sondern vielmehr selbst Bestandteil dieses Projektes sein. Denn auch sie wollen in der Gemeinschaft alt werden und die Vorzüge solcher Gemeinschaft mit allen dafür geschaffenen Einrichtungen nutzen. Die Mieten sollen bezahlbar sein und bleiben, deshalb wurden die Mietpreise ohne den sonst üblichen Gewinnanteil kalkuliert. Die Betriebskosten und damit auch die Miete und die Stromkosten sollen möglichst stabil bleiben. Daher wurde auch ein Blockheizkraftwerk für die eigene Strom- und Wärmeerzeugung eingebaut.          

Unser Hauptziel besteht darin insgesamt bis zu 13 Wohnungen im Hauptgebäude auszubauen.